Die Kunst dein Ding zu machen

Kennst du das auch wenn du dich fragst, warum habe ich das nicht schon viel früher gemacht?

Genauso einen Gedanken hatte ich am 09.09.2017

Ich bin auf dem Event „Die Kunst dein Ding zu machen“ von Christian Bischoff. Ich folge Christian schon weit über ein Jahr bei seinen Podcast Sendungen. Dort erzählt er immer wieder über Erlebnisse aus diesem Event. Klar habe ich mir oft gesagt, er macht diesen Podcast ja auch, um damit neue Teilnehmer für dieses Event zu bekommen.

Für mich war es immer eine leichte Entscheidung nicht dorthin zu gehen, ich lebe ja auf Mallorca und dort macht er dieses Event nicht und dafür noch Flüge und Hotel buchen würde einfach zu teuer sein. Wie und warum ich mich dann doch dazu entschlossen habe erzähle ich dir in diesem Blog.

Wer mich ein wenig verfolgt, weiß das ich Anfang März 2016 mit meiner damaligen Freundin nach Mallorca ausgewandert bin, mit einem klaren Ziel und Traum für uns beide (wenn du den Blogbeitrg dazu nicht kennst, du findest ihn hier). Leider gehen Träume aber nicht immer so in Erfüllung und es werden dir gerne Stolpersteine in den Weg gelegt. Meinem Gefühl nach, besteht mein Weg zurzeit nur aus Stolpersteinen und ich merkte das ich was machen muss. Einfach nur Bücher lesen oder Podcast hören reicht nicht mehr aus. Man kommt an einem Punkt wo du merkst, du brauchst Hilfe, aber welche?

An einem Abend wo ich wieder einmal einen Podcast von Christian hörte, erzählte er wieder von diesem Event und hatte ein super Angebot dabei. Ich dachte mir, das machst du jetzt. Damit ich mir selber keine Ausreden mehr suchen konnte doch noch ab zu sagen, kaufte ich gleich 2 Karten, eine um eine gute Freundin mit zu nehmen und die andere für mich. Zudem buchte ich gleich die Flüge und das Hotel für mich dazu. Somit war der Druck größer, auch wirklich dorthin zu gehen. Dieser Druck war aber auch gut so, denn schließlich hieß es jetzt 6 Wochen überstehen und bei deinem Entschluss bleiben. In dieser Zeit gab es auch wieder Momente wo ich mir die Frage stellte „ist dass das richtige für mich“ ich habe Videos vom Event gesehen wo 2000 Leute rum hüpfen und klar kommen da die Gedanken auf „wie soll mir das helfen“ Aber zum Glück gab es keine Besserwisser in meinem Umfeld die mir meine Zweifel bestätigen konnten, ich habe ja keinem davon erzählt.

Aus meinen Mallorca Plänen wusste ich, wie andere Personen denen man von seinen Vorhaben erzählte, mit dir umgehen können. Nämlich mit ihren Worten zu versuchen dir deine Träume zu zerstören. Es gab damals mehrere Punkte an denen ich meine Pläne fast geändert hätte, aber nicht, weil ich es nicht mehr wollte, sondern weil die negativen Meldungen dazu, zu viele wurden und mich zweifeln ließen. Dieses Mal wurde also keinem etwas erzählt, nur der Person die ich mitnahm und meinem Foto Freund, der selber auch dorthin ging. Allen anderen sagte ich nur, ich bin auf einem Marketing Seminar.

Doch jetzt willst du sicher wissen ob es mir etwas gebracht hat und wenn ja was?

Ich habe auch mit 2000 anderen Leuten rum gehüpft, und ja es war gut. Aber das kannst du auch bei jedem Musik Konzert machen. Aber die Emotionen, Erkenntnisse und Gedanken die ich dort mit auf meinem Weg bekommen habe wirst du nie so erfahren, wenn du nur ein Buch darüber liest oder Podcast hörst. Es sind so viele Eindrücke und Feedbacks die du bekommst, dass du diese wohl noch ein paar Tage spüren und verarbeiten wirst. Ich möchte dir ein Beispiel geben: Hast du schon einmal die Möglichkeit gehabt, dass dir 19 Personen, die dich nicht kennen, anonym ein Feedback über dein Auftreten geben, so dass du dir das Ergebnis dann am Abend anschaust und darüber nachdenken kannst?

Du stellst dir am Abend die Frage, warum sehen diese Leute, dass alles in dir? Was ich als Feedback erhalten habe? Schau dir das Bild an!

Habe ich mich bisher selber so gesehen wie diese 19 fremden Personen? Einige Punkte sicherlich, aber sicher nicht in den Punkten „selbstbewusst, locker oder stolz“ Ich möchte hier auch einmal danke an meine 19 Personen für das Feedback sagen, vielleicht liest der eine oder andere ja diesen Beitrag. Ich jedenfalls sage mir jetzt, wenn fremde Personen das in mir sehen, warum denke ich dann nicht selber so von mir?

Dieses Event macht dir aber noch viel mehr klar, zum Beispiel, dass es nicht immer so läuft wie geplant, und wie Christian dann sagt „Das Leben hat etwas Besseres mit dir vor“. Er erzählt auch immer wieder über seine eigenen Rückschläge im Leben und was er dann daraus gemacht hat. Er wird sicher auch heute noch einige Kritiker haben und nicht alle die auf diesem Event waren, werden sagen „jawohl das war super“. Auch ich habe mir bei einigen Beispielen die Frage gestellt, ob das jetzt so echt war, oder ob nicht vielleicht die eine oder andere Person aus dem Publikum, die auf die Bühne durfte zum Team gehört. Aber vielleicht kommt diese Frage auch nur auf, weil ich selber nicht die Erfahrung gemacht habe wie man selber dort reagieren würde. Aber am Ende zählt ohnehin nur die Botschaft die Christian damit rüberbringen wollte, und diese kam bei mir an. Es gab einige emotionale Momente, wo ich tief in mir gegangen bin und mit meinen Emotionen gekämpft habe.

Meine größte Erkenntnis aus diesem Event ist jedoch am letzten Tag erfolgt, als es darum ging, deinen Sinn des Lebens zu finden. Fast hätte ich diesen Punkt nicht mehr mitbekommen, da mein Rückflug noch am gleichen Abend war und ich daher zeitlich wegmusste, aber es passte auf die Minute genau. Was dabei raus kam überraschte mich insofern, dass ich es so selber vorher noch nie zusammengefasst habe. Willst du mein Sinn erfahren?

Ich bin Künstler / Fotograf

der täglich seine Gesundheit und die Freiheit machen zu können was ihm Spaß macht genießt,

und folgendes tut, ich bereite anderen Menschen mit meinen Bildern von ihnen eine Freude und schaffe positive Erinnerungen.

Warum stand das bis jetzt noch nie so in einer Beschreibung auf meiner Webseite? Klar, ist das eine Momentsituation, keiner weiß was ich in 5, 10 oder 20 Jahren machen will und werde. Aber es zählt doch das „hier und jetzt“ zu genießen, bis das Universum wieder etwas Besseres mit mir vorhat. Ich könnte dir jetzt noch viele dieser Eindrücker schildern, aber es wäre das gleiche wie, wenn du ein Buch darüber liest oder ein Podcast dazu hörst. Du musst es selber erleben um es zu begreifen und um zu setzen.

Was mache ich jetzt aus diesen ganzen Erkenntnissen von diesem Event und wie wird es weitergehen? Klar ich werde versuchen so viele Dinge wie möglich davon um zu setzen. Ich werde auch weiterhin seinen Podcast hören, was ich übrigens schon auf dem Weg zum Flughafen Köln und im Flieger gemacht habe um in dem Flow zu bleiben. Werde ich seine tiefergreifenden Events besuchen?

Wenn es um den Inhalt geht, auf jeden Fall. Aber derzeit ist es finanziell nicht möglich, jeder weiß das auf Mallorca die Saison jetzt bald vorbei ist und eigentlich wären die nächsten Events von der Zeit her genau richtig, da mir dann hier kein Geschäft verloren geht und ich dann zudem noch meinen Bruder in Gießen besuchen könnte. Aber ich muss auch an die finanzielle Zukunft denken, schließlich möchte ich auch im nächsten Jahr noch hier leben können und mein Job als Fotograf, der euch schöne Erinnerungen schafft ausüben können.

Ich werde auf jeden Fall in einem Jahr darüber berichten, was aus den Vorsätzen und Erkenntnissen geworden ist. Was ich einhalten konnte und was nicht so gekommen ist wie ich es mir heute vorgenommen habe. Wenn du jetzt selber einmal diese Erfahrungen machen möchtest, findest du hier unten ein paar Links mit allen wichtigen Informationen. Wenn Du mich fragen würdest ob ich dir dieses Event empfehlen würde, gebe ich dir folgende Antwort:

Wenn du mit deiner jetzigen Situation nicht zu 100 % zufrieden bist und du selber an dir arbeiten willst um ein besserer Mensch zu werden und positiver an deiner Zukunft arbeiten willst, ein klares „JA“.

Aber wenn du jemand bist der immer nach dem negativen sucht oder aber nichts an sich ändern will, dann behalte es dir als Tipp für die Zeit wo du bereit dazu bist. Ich werde sicher noch einmal dieses Event besuchen und werde auch alles dafür machen um bei den anderen beiden Events einmal dabei zu sein.

Solltest du mich jetzt darin unterstützen wollen, nutze bei deinem nächsten Mallorca Besuch doch eines meiner Angebote oder verschenke Freunden die hier hin kommen ein Shooting. Vielleicht bist du aber auch gerade auf der Suche nach einer eigenen Webseite, dann frage mich nach meinem Angebot.

Ich danke dir dafür, dass du meinen Beitrag bis zum Schluss gelesen hast und freue mich wenn er dir gefallen hat. Wenn er dich inspiriert hat, auch etwas in dieser Hinsicht zu unternehmen lasse es mich gerne wissen, schreibe mir dein Vorhaben in die Kommentare.

Infos zu Chrisitan Bischoff:

Podcast: Christian Bischoff – Die Kunst dein Ding zu machen

Die Event Infos findet ihr HIER 

PS. Du kannst dieses Event auch an eine Person die dir wichtig ist verschenken, so habe ich es auch gemacht, und was du zurück bekommst ist viel mehr als dieses Event kostet. Es soll anderen helfen oder dir helfen.

, , , markiert

4 Gedanken zu „Die Kunst dein Ding zu machen

  1. Hallo Dirk,

    wir waren sozusagen gemeinsam in Düsseldorf, auch wenn wir uns nicht persönlich kennengelernt haben. Ich war selbst das zweite mal dort und habe bereits der bei ersten Teilnahme DKDDZM die Universität Meisterwerk gebucht. Im Oktober bin ich in Gießen auf DKSZL. Ich kann nur bestätigen, was Du in Deinem Blog geschrieben hast. Es ist ein wahnsinnig tief gehendes Event.

    Und der Hammer ist Christian hat Der persönlich einen Podcast gewidmet.

    Ich selbst bin in einer besonderen Lebenssituation. Seit 01.09. bin ich nach 22 Jahren in einem Unternehmen meinen Job los bzw. habe ich darauf hingewirkt, dass wir uns „gütlich“ geeinigt haben. Ohne zu wissen, wie es konkret weiter geht. Obwohl ich auch Verantwortung für meine Familie habe, bin ich überzeugt die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Es ist sehr lange her, als ich mich nach der Schule als Fotograf beworben hatte – am Ende machte ich eine Ausbildung in der Reisebranche. Heute nach nach vielen vielen Jahren überlege ich tatsächlich in die Fotografie einzusteigen.
    Ich würde mich gerne mit Dir über Deinen Weg, Deinen Beruf austauschen. Vielleicht hast Du Lust mich persönlich kennenzulernen und mehr zu erfahren? Herzliche Grüße Michael

    1. Hallo Michael,
      danke erst einmal dafür das du dich meldest. Ich finde cool das du in Giessen dabei bist, ich überlege auch noch dort hin zu gehen, aber muss halt auch schauen.
      Wir können uns gerne einmal austauschen, nutze doch einfach mal mein Kontaktformular hier und schreibe mir wie ich dir helfen kann und ein paar Infos zu dir. Was du schon in dem Bereich gemacht hast und wo du hin möchtest. Freue mich von dir zu hören.
      LG Dirk

  2. Lieber Dirk,
    viele deiner Worte und Gedanken gingen auch mir durch den Kopf… ich lebe in Indonesien und bin im Mai durch unseren Sohn auf Christians Podcast gestoßen. Schnell würde mir klar, dass ich mehr Tiefe wollte als nur über das Hören meinen Geist anregen. Aber bin ich stark genug für das was mir da gegeben würde??
    Und dann gab es das Geschenk von Christian an alle / an mich und ich war in Bielefeld dabei:
    ES WAR GENAU DER RICHTIGE MOMENT MIT DER RICHTIGEN DOSIERUNG.
    Speziell die von Dir beschriebe Sequenz hat bei mir für das Vetrauen in andere + die Anmeldung zum nächsten Seminar im Dezember in Gießen gesorgt.
    Keine Flugstunde vergeht in der ich nicht dieses Glück spüre… und nach Indonesien sind es viele viele Stunden voller Glück

    Danke für deine Darstellung und deine offene von Herzen kommende Schreibweise… weiß ich doch um dieses Karrussell …
    Ich wünsche dir weiterhin Kraft und die/deine Kunst, dein Ding zu machen, Imke – send from Paradise Island with smile

    1. Hallo Imke,
      vielen lieben Dank für deine tolle Worte zu meinem Beitrag. Es freut mich immer wieder wenn ich Feedback zu dem was ich schreibe bekomme. Ich wünsche dir viel Spaß auf dem Seminar im Dezember und vor allem das du deine Ziele erreichen wirst. Bestelle ihm schöne Grüße von mir, wenn du ihn sprichst. Lieben Gruß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.